AOL und Psion arbeiten zusammen

Amerikanische Psion-Benutzer können E-Mail, Chat und Instant Messaging nutzen

Der amerikanische Online-Dienst AOL (Börse Frankfurt: AOL) setzt auf Mobilität für seine amerikanischen Kunden. PDA-Hersteller Psion will für amerikanische Besitzer hauseigener PDA-Geräte den Zugriff auf AOL-Dienste ermöglichen. Als Gegenleistung passt der Internet-Provider die Funktionen E-Mail, Chat und Instant Messaging an die Geräte von Psion an.

Bereits Mitte 1999 (ZDNet berichtete) vereinbarte der Online-Dienst ein ähnliches Abkommen mit 3Com, um auch über den Palm Pilot seinen E-Mail-Service anbieten zu können.

Benutzer von Psion-PDAs sollen entweder über ein Modem oder Handy auf die AOL-Dienste zugreifen können. Vorteil dieser Handheld-Geräte ist eine kleine Tastatur, womit die Daten in eingegeben werden können.

Kontakt:
Psion , Tel.: 01672/6360

AOL-Hotline Deutschland, Tel.: 01805/313164

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL und Psion arbeiten zusammen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *