Studie: Onlinehandel boomte in den letzten Wochen des Jahres

Umsätze im Vergleich zu 1999 verdoppelt / Spielzeug floppte

Die Umsätze im US-Onlinehandel haben sich zum Jahresende 2000 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Produkte im Wert von über 10,7 Milliarden Dollar gingen laut PC Data zwischen Thanksgiving und Sylvester über den virtuellen Ladentisch.

Am stärksten wuchs der Bereich Unterhaltungselektronik, der um 118 Prozent zulegte. Teddybären und Teletubbies floppten dagegen: Der Absatz von Spielzeug wuchs nur unterdurchschnittlich um 37 Prozent.

Ende Dezember hatten sich Amazon (Börse Frankfurt: AMZ) und Yahoo (Börse Frankfurt: YHO) mit dem Weihnachtsgeschäft 2000 zufrieden gezeigt. Allen Unkenrufen zum Trotz habe dies die Erwartungen voll erfüllt. Gegenüber dem vergangenen Jahr sei der Umsatz verdoppelt worden, so Yahoo.

Besonders auffällig sei gewesen, dass sich der Auftragseingang außerhalb der USA gegenüber 1999 versechsfacht habe. Konkrete Zahlen der Shopping-Site wollte Yahoo aber nicht nennen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Onlinehandel boomte in den letzten Wochen des Jahres

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *