CES: Joint-venture für Video und Audio auf mobilen Endgeräten

Multi-Millionen-Dollar-Investment von Motorola in Packet Video

Video- und Audio-Dateien können derzeit mehr schlecht als recht auf mobilen Geräten abgespielt werden. Das soll sich jedoch bald ändern. Motorola (Börse Frankfurt: MTL) und die kalifornische Packet Video Corporation wollen enger zusammenarbeiten, um Benutzern mobiler Geräte jederzeit Videos und Songs zugänglich zu machen.

Motorola investiert mehrere Millionen Dollar in die kalifornische Firma Packet Video. Das Engagement soll Entwicklern ermöglichen, die Techniken beider Firmen zu nutzen, um Streaming-Anwendungen wie News-Clips, Sport-Highlights, Kino-Trailer sowie Video-E-Mail für Java-fähige Endgeräte zu entwickeln.

Die Innovationen sollen auf der selbst entworfenen Java-2-Plattform „Micro Edition J2ME“ umgesetzt werden. Eine erste Demonstration der Zukunftstechnik will Motorola auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas zeigen.

Motorolas Venture Vize-Präsident, Warren Holtsberg, meinte, „wir freuen uns, ein strategisches Abkommen mit Packet Video vereinbart zu haben, um Multimedialösungen zu entwickeln und anzubieten, die es ermöglichen, Videos überall und jederzeit anzuschauen.“

Kontakt:
Motorola Deutschland, Tel.: 06128/700

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: Joint-venture für Video und Audio auf mobilen Endgeräten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *