Update für Mac-User: Adobe Indesign 1.5.2 auf Site verfügbar

Verbesserte Zusammenarbeit mit Prepress-Programmen

Adobe (Börse Frankfurt: ADB) hat die Druckfähigkeiten des Layout-Programms Adobe „Indesign“ mit einem neuen Update erweitert. Mit der Version 1.5.2 arbeite das Programm noch besser mit weit verbreiteten Anwendungen in der Druckvorstufe zusammen, heißt es in einer Meldung des Konzerns. Ausserdem hätten Macintosh-Anwender die Möglichkeit, Adobe-Indesign-Dokumente auch auf nicht Postscript-fähigen Tintenstrahldruckern auszugeben.

Die englischsprachige Aktualisierung steht allen registrierten Anwendern ab sofort kostenlos hier zur Verfügung. Die deutschsprachige Variante von Adobe soll voraussichtlich noch im Januar verfügbar sein.

Die neue Ausgabe Adobes Seitenlayout-Loesung soll verbesserte Kompatibilität mit gängigen Anwendungen der Druckvorstufe wie Artwork Systems Artpro, Scenicsoft Preps und Trapwise ermöglichen. Auch die Prepress-Systeme von Herstellern wie Agfa, Creoscitex, Heidelberg, Harlequin, Hewlett-Packard (Börse Frankfurt: HWP) und Xerox lassen sich laut dem Hersteller ebenfalls auf das Programm abstimmen.

Kontakt: Adobe, Tel.: 089/317050

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Update für Mac-User: Adobe Indesign 1.5.2 auf Site verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *