CES: Compaq präsentiert digitale Jukebox

Gerät gleicht mehr einer Stereo-Anlage als PC-Zubehör

Compaq (Börse Frankfurt: CPQ) präsentiert das „iPaq Music Center“ auf der Consumer Electronics Show. Die Stereo-Jukebox kann digitale Musikdateien wie MP3 speichern und abspielen. Das Gerät lässt sich an den Fernseher anschließen. Dort kann die Songdatenbank eingesehen und verändert werden. Darüber hinaus ist die Jukebox mit einem CD-Player ausgestattet. Über das Gerät sollen sich auch leicht CDs online kaufen lassen.

„Die Jukebox, die Creative Labs auf den Markt gebracht hat, ist überraschen gut verkauft worden. Und das bei einem Preis von rund 500 Dollar,“ sagte der PC-Daten Analyst Stephen Baker. Die Größe der Jukebox gleicht in etwa einer Standard 17-inch Stereoanlage. Das Gerät, so gibt der PC-Hersteller an, soll etwa 400 CDs oder 5000 Lieder im MP3-Format auf seiner 20Gigabyte Festplatte speichern können.

Außerdem wird das „iPaq Music Center“ ein 56-Kbps-Modem enthalten, damit der User auch Internetradio-Stationen zuhören kann. Das Gerät soll neben den Liedern selbst, auch noch automatisch Informationen über den Künstler, das Albumcover und den Musiktyp abfragen und wiedergeben können. Die erste Produktgeneration will Compaq in der ersten Hälfte des Jahres auf den amerikanischen Markt bringen. Sie soll einen normalen CD-Player beinhalten. Der Preis der Jukebox wird etwa zwischen 400 und 500 Dollar liegen.

Kontakt:
Compaq Infoline, Tel.: 01803/3221221

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: Compaq präsentiert digitale Jukebox

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *