Jahr 2000-Problem in Norwegen

Nichts ging mehr auf skandinavischen Gleisen / Deutsche Züge rollten nicht

Ein verspäteter Jahr-2000-Bug hat der nationalen Norwegischen Eisenbahngesellschaft eine böse Neujahrsüberraschung beschert. Am Sonntag morgen wollten insgesamt 29 Züge ihre Arbeit nicht aufnehmen, Das Problem lag in der Software der in Deutschland gefertigten Bahnen.

„Wie haben bei den Testläufen zum Jahr 2000 einfach nicht an das Datum 31/12/2000 gedacht“, erklärte Ronny Solberg vom Hersteller Adtranz. In Gang kamen die Züge erst wieder, nachdem das Datum händisch auf den 1. Dezember 2000 zurückgestellt wurde. Nun habe man wieder einen Monat Zeit gewonnen um das Problem zu beheben, erklärte Solberg.

Einen Überblick über die vor einem Jahr aufgetretenen Schwierigkeiten mit dem Y2K-Bug vermittelt ein ZDNet-Spezial zum Thema Wettlauf gegen die Zeit.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Jahr 2000-Problem in Norwegen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *