Teles warnt und baut um

Geschäftsbereich ISDN wird aufgegeben / Umsatzziel kann nicht erreicht werden

Der Sturz der Strato-Mutter Teles (Börse Frankfurt: TLI) setzt sich fort: Das Unternehmen teilte in einer Pflichtveröffentlichung mit, man werde das für dieses Jahr anvisierte Umsatzziel von 500 Millionen Mark um rund 175 Millionen Mark verfehlen. Zudem müsse man den Geschäftsbereich ISDN und Telekommunikationsanlagen schließen, was das Jahresergebnis stark belasten werde.

Teles wurde erst zum 18. Dezember aus den Top 50 des Neuen Marktes verbannt. Das aus dem Index gefeuerte Unternehmen gehört zu den Top-Verlierern in diesem Börsenjahr: Von über 90 Euro Anfang 1999 stürzte es auf aktuell unter fünf Euro ab.

Kontakt:
Teles, Tel.: 030/3992800

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Teles warnt und baut um

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *