Hacker-Kongress in Berlin gestartet

Bislang noch keine Zwischenfälle gemeldet

Seit Mittwochmorgen läuft der 17. Chaos Communication Congress im Haus am Köllnischen Park in Berlin Mitte. Der Fachkongress des Chaos Computer Clubs wird sich auch in diesem Jahr einer Vielzahl an Themen rund um Informationstechnologie, Computersicherheit, Internet, Kryptographie und dem „kritisch-schöpferischen“ Diskurs widmen.

Im vergangenen Jahr waren rund 1400 Szeneaktivisten angereist. Da das „Hackcenter“ damals hoffnungslos überfüllt war, soll man diesmal nur mit Voreinladung Eintritt erhalten. Einziger Zwischenfall 1999: Die Site des hessischen Landesverbandes der Gewerkschaft der Polizei war für einige Stunden Opfer einer Hacker-Attacke.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hacker-Kongress in Berlin gestartet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *