Lucents Verlust größer als erwartet

Aktie stürzt nach schlechten Zahlen weiter ab

Lucent (Börse Frankfurt: LUC) hat mit einer Gewinnwarnung Börse und Anleger geschockt: Statt einem Cent pro Aktie beträgt der Verlust 25 bis 30 Cents pro Anteilsschein. Der Umsatz fällt im Vergleich zum Vorjahresquartal um mehr als 20 Prozent. Ursprünglich war ein Umsatzrückgang von sieben Prozent erwartet worden.

Die Aktie von Lucent sank an der New Yorker Nasdaq in den ersten Handelsminuten um über zwölf Prozent auf 13,50 Dollar, nachdem sie schon vorgestern im Vorfeld der Nachricht um elf Prozent eingebrochen war. Vor einem Jahr kostete das Papier noch 87 Dollar.

Lucent hat mit der aktuellen Warnung zum vierten Mal in Folge die Erwartungen der Analysten enttäuscht. Im gesamten Geschäftsjahr, das am 30. September endete, hat Lucent einen Gewinn von 93 Cents pro Aktie bei einem Umsatz von 33,69 Milliarden Dollar eingefahren.

Lucents Chef Henry Schacht bezeichnete das kommende Geschäfsjahr als „Jahr des Aufbaus“. Um die Kosten zu reduzieren, will er Synergien im Unternehmen nutzen und Kündigungen aussprechen. Bei der Veröffentlichung der endgültigen Zahlen im Januar will Lucent zu diesem Themenbereich näher Stellung nehmen.

Kontakt:
Lucent Call-Center, 0800-360300

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lucents Verlust größer als erwartet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *