AOL-Chef: Telekom-Flatrate ist ein Scheinangebot

Großhandels-Flatrate sei genauso teuer wie bisheriges Angebot / Steuerzahler haben das Netz des "Rosa Riesen" finanziert

Der AOL (Börse Frankfurt: AOL) Deutschland-Chef Uwe Heddendorp hat in der „Berliner Zeitung“ schwere Geschütze gegen den Erzrivalen Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) aufgefahren. Der Manager erklärte unter anderem zur angekündigten Großhandels-Flatrate des Ex-Monopolisten: „Dieser Pauschaltarif ist ganz klar ein Scheinangebot“. Ziel sei es der Internet-Initiative D21 der Bundesregierung und der Wirtschaft „Sand in die Augen zu streuen“.

Laut Heddendorp sind die Telekom-Wettbewerber gezwungen, ihre Netze an bundesweit 1600 einzelne Vermittlungsstellen anzuklemmen, um das Angebot wahr nehmen zu können. Das könnten sich aber nur die Wenigsten leisten. Prinzipiell sei das neue Angebot durch diese Maßnahme genauso teuer wie die bisherige Praxis.

Der AOL-Chef wies erneut darauf hin, dass die Telekom ihr Netz mit dem Geld der Steuerzahler finanziert hat. Aus diesem Grund hätten auch andere Unternehmen das Recht, darauf zuzugreifen.

Die Deutsche Telekom hatte die Kritik der Konkurrenten bereits Anfang der Woche scharf zurückgewiesen. Die Einschätzung, dass die Telekom technische Hürden für die Wettbewerber erreichten wolle, sei „Unfug“, erklärte Konzernsprecher Ulrich Lissek.

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Regtp) hatte die Telekom Mitte November verpflichtet, ihren Konkurrenten bis spätestens zum 1. Februar Pauschaltarife anzubieten. Bisher berechnet die Telekom den Internet-Zungangsanbietern durchschnittlich 1,5 Pfennig pro Minute für die Benutzung der Telekom-Netze auf der „letzten Meile“ zum Endkunden.

Seit vergangenem Freitag bietet die Telekom ihren Konkurrenten eine Großhandels-Flatrate an. Konkurrenten müssen pro Monat und Anschluss mit einer Übertragungskapazität von zwei MBit/s 4800 Mark (gut 2454 Euro) zahlen. Pro Jahr beträgt der Preis 57.600 Mark (29.450 Euro).

ZDNet berichtet in einem News Report zum Thema Flatrates über die neuesten Entwicklungen auf dem Flatrate-Markt und rechnet vor, für wen sich der Pauschaltarif lohnt.

Kontakt:
AOL, Tel.: 040/361590
Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3300700

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL-Chef: Telekom-Flatrate ist ein Scheinangebot

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *