Nemax-Werte stürzen weiter

Index fällt über zehn Prozent / Aktie von T-Online jetzt nur noch 13 Euro wert

Im Sog der Nasdaq hat es den Nemax 50 gestern weiter in den Keller gezogen. Der Index, der die Top-Liga des neuen Marktes repräsentiert, fiel bis zum Nachmittag um über zehn Prozent auf unter 2750 Punkte.

Im gleichen Maßstab ging es für die Aktie von T-Online nach unten: Sie verlor weitere zehn Prozent auf ein neues Rekordtief von unter 13 Euro. Der einstige Börsenliebling United Internet (Börse Frankfurt: EIE3 ) brach auf unter drei Euro ein. Anleger mussten für das Papier vor wenigen Monaten noch knapp 50 Euro zahlen.

Zu den stärksten Verlieren zählte unter anderem die Aktie von Update.com (Börse Frankfurt: UP2), die um fast 25 Prozent auf 2,78 Euro fiel. Das Softwarehaus hatte am Morgen bekannt gegeben, dass die eigenen Umsatzziele nicht eingehalten werden können (ZDNet berichtete).

Unter den Standardtiteln zählten die Aktien von Infineon (Börse Frankfurt: IFX) und SAP (Börse Frankfurt: SAP3), die jeweils über sechs Prozent verloren, zu den Verlierern.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nemax-Werte stürzen weiter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *