Intel startet mit 1,3 GHz ins neue Jahr

Gleich mehrere neue Prozessoren sollen im ersten Quartal 2001 den schlingernden Dampfer wieder auf Kurs bringen

Intel (Börse Frankfurt: INL) will im neuen Jahr das wenig erfolgreiche 2000 vergessen lassen: Im ersten Quartal 2001 will der Konzern mit gleich drei neuen PC-Prozessoren loslegen.

Der 1,3 GHz-Pentium 4 soll mit voraussichtlich 409 Dollar so preisgünstig feilgeboten werden, dass PC-Hersteller Systeme für um die 1600 Dollar vorstellen können. Gleichzeitig sollen eine 800 MHz-Version des Celeron sowie ein mobiler Pentium III mit 500 MHz auf den Markt kommen. Der mobile Prozessor sollte ursprünglich erst Mitte des kommenden Jahres erscheinen.

Neben den drei genannten Prozessoren will Intel zudem eine neue Version der Xscale-CPU , bislang unter dem Namen Strongarm bekannt, in den Handel bringen. Die Strongarms werden bekanntlich von Hewlett-Packard (HP; Börse Frankfurt: HWP) und Kollegen in den Pocket PCs eingesetzt.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren und Mainboards von AMD (Börse Frankfurt: AMD) und Intel bietet ein ZDNet-Spezial.

Der CPU-Guide Viel Hertz für wenig Geld informiert anhand vieler Benchmarks über das Leistungsvermögen aktueller Prozessoren. Der Mainboard-Vergleichstest Aktuelle Boards für Pentium III und Athlon liefert zudem eine Übersicht aktueller Platinen für AMD- und Intel-CPUs.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/9914303

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel startet mit 1,3 GHz ins neue Jahr

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *