Rambus greift Nvidia an

Grafikchip-Experte warnt Anteilseigner vor bevorstehendem Patentrechts-Prozess

Der für seine Klagen berüchtigte Speicherspezialist Rambus will dem Grafikspezialisten Nvidia ans Leder. Bei der Vorstellung der Quartalszahlen berichtete Nvidia: „Wir haben in Erfahrung gebracht, dass Rambus glaubt, dass wir mehrere ihrer Patente verletzt haben. Nun wollen sie, dass wir Lizenzvereinbarungen unterzeichnen, die erhebliche Tantiemenzahlungen vorsehen.“

Rambus hält nicht nur das Recht an RDRAM, sondern noch an fast jeder anderen Speichertechnik. Die Firma hatte 1990 eine ganze Reihe von Patenten auf Speichertechniken angemeldet, seit 1999 gehört ihr auch das Recht auf die Rambus-Konkurrenztechnik DDR. Dadurch kann sie die Branche mit Klagen überziehen, sollte sich ein Hersteller den Gebühren zu entziehen versuchen. Bislang letztes Opfer: Infineon.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Rambus greift Nvidia an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *