Telekom-Branche sitzt auf Schuldenberg

Banken zittern vor Sonderprüfung durch Bundesaufsichtsamt

Telekom-Unternehmen haben in Deutschland wegen der hohen Kosten für die UMTS-Mobilfunklizenzen so viele Kredite wie keine andere Branche aufgenommen. Wie das Wirtschaftsmagazin „Focus Money“ am Mittwoch unter Berufung auf eine Studie der Investmentbank UBS Warburg berichtete, flossen im laufenden Jahr 35 Prozent aller Großkredite deutscher Banken in den Telekommunikationssektor.

Dem Magazin zufolge verschafften sich Telekom-Firmen Kredite in Höhe von insgesamt 300 Milliarden Mark. Das Bundesaufsichtsamt forderte die Banken demnach auf, die von ihnen gewährten Darlehen zu melden. Die Aufseher stießen sich an der großen Abhängigkeit der Bankhäuser von der Telekom-Branche.

Die Banken fürchteten deshalb, die Behörde könne eine Sonderprüfung gegen einzelne Institute einleiten, berichtete „Focus Money“. Das Amt könnte die Banken den Angaben zufolge zwingen, die Ausgabe zurückzufahren oder bei laufenden Krediten die Sicherheiten zu erhöhen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom-Branche sitzt auf Schuldenberg

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *