Kundenbeirat kritisiert Strato-Badword-Liste

Strato AG und Kundenvertretung sind sauer - aber eher auf ausfallende Postings als aufeinander

Der Kundenbeirat der Strato AG hat in der Nacht zu Dienstag eine Stellungnahme ins Forum des Unternehmens gestellt, in der sich das Gremium von willkürlichen Sperrungen von Teilnehmerbeiträgen sowie von der sogenannten „Badword“-Liste distanziert. Strato hat vor kurzem eine Reihe von Worten auf den Index des Forums gesetzt, die nicht mehr angezeigt werden. Darüber hinaus beschwerten sich Kunden über zahlreiche Sperrungen und Löschungen im Strato-Forum. Nun versucht der Kundenbeirat, eine Lösung für das Problem zu finden.

Der Vorsitzende des Strato-Kundenbeirats, Andreas Denstorf, will die Stellungnahme aber nicht als Distanzierung zur Strato AG allgemein verstanden wissen: „Wir haben kein gebrochenes Verhältnis zwischen Strato und dem Kundenbeirat. Wir sind an einer konstruktiven Zusammenarbeit interessiert und suchen nach Lösungen, die machbar sind.“ Zwar zieht Denstorf ganz klar die Linie: „Wer nachhaltig gegen die Nutzungsbedingungen verstößt, Leute persönlich angreift und die Netiquette permanent bricht, muss rausfliegen.“ Doch ist es im Zusammenhang mit dem Strato-Forum nach Meinung des Kundenbeirats in der jüngsten Vergangeneit zu unverständlichen Entscheidungen gekommen: „Die freie Meinungsäußerung ist ein Grundrecht und das Internet hat eine freie Basis. Wir sind nicht dafür, jedem Kunden das Posting zu verbieten.“ Trotz der Vorfälle, die zu dem Posting des Kundenbeirats geführt haben, ist Denstorf überzeugt, eine konstruktive Lösung mit dem Strato-Vorstand zu finden.

Bei Strato selbst sieht man die Dinge ähnlich. Unternehmenssprecher Sören Heinze reagiert auf die Zensur-Vorwürfe mit einem Gegenangriff: „Wenn ich Zensur ausüben wollte, würde ich das Forum zumachen, die Leute an anderer Stelle weiterdiskutieren lassen und sagen, das interessiert mich nicht.“ Er ist offensichtlich sauer über „das Fehlverhalten Einzelner. Da werden Vermutungen, Unterstellungen und die persönlichen Geschäftsinteressen in unserem Forum ausgebreitet. Personen, die in unmittelbarer Konkurrenz zu uns stehen, werben in unserem Forum, das kann nicht sein.“ Nach der Stellungnahme des Kundenbeirats setzt auch er auf Kooperation statt Konfrontation: „Wir werden uns jetzt intern beraten, das in der Vorstandsrunde besprechen und dann versuchen, gemeinsam mit dem Kundenbeirat eine Lösung zu finden.“

Kontakt:
Strato, Tel.: 030/886150

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kundenbeirat kritisiert Strato-Badword-Liste

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *