QSC kooperiert mit Worldcom

Telko nutzt Breitbandtechnologie in den 23 größten deutschen Städten

QSC (Börse Frankfurt: QSC) und Worldcom (Börse Frankfurt: WCO) haben eine Kooperation geschlossen, wonach das Telekommunikationsunternehmen in den 23 größten deutschen Städten die QSC-Breitbandtechnologie als SDSL-Zugangstechnologie zur Erweiterung des bestehenden Produktportfolios für Sprach- und Datenkommunikation einsetzen wird.

QSC stellt symmetrische always-on SDSL-Verbindungen mit skalierbarer Bandbreite von 144 KBit bis zwei MBit pro Sekunde zur Verfügung. Das Unternehmen erweitert durch die Zusammenarbeit mit Worldcom in Deutschland die Zahl potenzieller Abnehmer im Geschäftskundenmarkt. Bis heute hat QSC 38 Städte an ihr Netz angeschlossen und 6000 Leitungen abgesetzt.

Die Aktie von QSC vollzog im frühen Handel einen Kurssprung von über 20 Prozent auf 3,86 Euro. Am Freitag war sie auf eine neues Rekortief von 3,15 Euro gefallen. Im April zahlten Anleger noch 17 Euro für das Papier. Worldcom notierten am Montag morgen unverändert bei 17 Euro.

Kontakt:
QS Communications, Tel.: 0221/6698000 UUNet Deutschland (MCI-Worldcom-Tochter), Tel.: 0231/9720

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu QSC kooperiert mit Worldcom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *