George W. Bush sucht im Internet nach Mitarbeitern

Leben der Bewerber wird komplett durchleuchtet

Mit einer ungewöhnlichen Stellenausschreibung im Internet sucht das Team des republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten George W. Bush bereits Mitarbeiter für das Weiße Haus. Obwohl der Gouverneur von Texas seine Angestellten aufgefordert hatte, ihn bis zum endgültigen Wahlergebnis mit seinem bisherigen Titel anzusprechen, nimmt sein Stab schon Online-Bewerbungen potenzieller neuer Kollegen unter bushcheneytransition.com entgegen.

Die Ausschreibung richtet sich an „Männer und Frauen mit hoher Qualifikation und größter beruflicher und ethischer Integrität“. Der öffentliche Dienst sei nicht für jeden der richtige Job. „Die Tage sind lang und der Zeitdruck groß“, wird in der Ausschreibung vor der Arbeitsbelastung gewarnt. Auftritte in der Öffentlichkeit und den Medien seien häufig, weshalb sich jeder Bewerber einer umfangreichen Prüfung durch die Bundespolizei FBI unterziehen müsse, heißt es in der Anzeige.

Genau unter die Lupe genommen würden das berufliche und private Vorleben der Kandidaten sowie ihr Gesundheitszustand. Ferner würden mögliche Militärdienstzeiten und Vorstrafen sowie die Reisen der künftigen Mitarbeiter überprüft.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu George W. Bush sucht im Internet nach Mitarbeitern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *