Apple: Erneute Gewinnwarnung

Schwache Aussichten für das Geschäftsjahr 2001 / Aktie fällt nachbörslich auf unter 15 Dolar

Apple (Börse Frankfurt: APC) hat gestern nach Börsenschluss erneut eine Gewinnwarnung ausgesprochen: Der Verlust werde im ersten Quartal des Geschäftsjahres 225 bis 250 Millionen Dollar betragen, der Umsatz rund eine Milliarde Dollar. Analysten waren von einem Gewinn von drei Cents pro Aktie bei einem Umsatz von 1,6 Milliarden Dollar für den Dreimonatszeitraum ausgegangen, der am 31. Dezember endet.

Im nachbörslichen Handel fiel das Papier von Apple auf 14,90 Dollar und notiert damit rund zwei Dollar tiefer als zu Börsenschluss.

Apples Finanzchef Fred Anderson geht nun davon aus, dass der Umsatz im Geschäftsjahr 2001 rund sechs bis 6,5 Milliarden Dollar betragen werde. Das sind 13 Prozent weniger als die 7,5 bis acht Milliarden Dollar, von denen Apple zunächst ausgegangen war. Als Grund für den Verlust im ersten Quartal gab das Unternehmen das schwache Weihnachtsgeschäft an.

Erst Ende September hatte Apple eine Gewinnwarnung veröffentlicht (ZDNet berichtete). Damals verlor die Aktie 46 Prozent auf 29 Dollar. Im Fiskaljahr 1999 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 6,1 Milliarden Dollar und einen Gewinn vor Steuern von 601 Millionen Dollar oder 3,61 Dollar pro Aktie. Zum Vergleich: Im Vorjahr betrug der Umsatz 5,9 Milliarden Dollar bei einem Gewinn von 309 Millionen Dollar beziehungsweise 2,10 Dollar je Anteilschein.

Kontakt:
Apple, Tel.: 089/996400

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple: Erneute Gewinnwarnung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *