3Com: Verlust wird größer

Aktie steht heute Kurseinbruch bevor / 19 statt acht Cents Verlust pro Aktie

Der Verlust von 3Com (Börse Frankfurt: TCC) im zweiten Quartal wird größer ausfallen als bisher angenommen. Nach Angaben des Unternehmens ist mit einem Minus von 19 bis 23 Cents pro Aktie zu rechnen, ursprünglich war man von acht Cents ausgegangen. Im dritten Quartal sei keine wesentliche Besserung zu erwarten.

Während die Aktie im regulären Handel noch um drei Prozent zulegen konnte, verlor sie nach Bekanntgabe der Meldung nachbörslich um über 30 Prozent auf 9,75 Dollar.

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres fuhr das Unternehmen noch ein Minus von 41,3 Millionen Dollar oder zwölf Cents pro Aktie bei einem Umsatz von 933,8 Millionen Dollar ein (ZDNet berichtete). Die Analysten waren von einem Verlust von 33 Cent pro Aktie ausgegangen.

Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte das Unternehmen bei einem Umsatz von 1,2 Milliarden Dollar einen Verlust von 113,7 Millionen Dollar eingefahren. Vor einem halben Jahr hatte 3Com eine Neuausrichtung bekannt gegeben. Nach dem Börsengang der Unternehmenstochter Palm sollten weitere Geschäftsbereiche ausgegliedert werden. Insgesamt will sich 3Com auf Kabel- und DSL-Breitbandmodemtechnologie, LAN-Telefonie, Multiservice-Plattformen, drahtlose LANs und WANs sowie Home Networking konzentrieren.

Kontakt: 3Com, Tel.: 089/992200

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3Com: Verlust wird größer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *