Data Display verschiebt Börsengang

Hersteller von Flachbildschirmen schaut in die Röhre / Nächste Chance im Frühjahr 2001

Data Display hat seinen für gestern geplanten Börsengang abgesagt. Die Aktien wurden vom 21. bis 23. November in einer Bookbuildingspanne von 8,50 bis elf Euro angeboten. Beim derzeitigen Kapitalmarktumfeld fehle die Basis für eine positive Entwicklung der Aktie, so das Unternehmen.

Man halte aber nach wie vor an den Börsenplänen fest und warte auf ein „günstiges Kapitalmarktklima“. Als möglichen Termin für den Börsengang nannte das Unternehmen Frühjahr 2001.

„Obwohl wir seit unserer Gründung schwarze Zahlen schreiben, sind wir traurigerweise in den Strudel an der Börse hineingezogen worden“, erklärte ein Sprecher des Unternehmens. Data Display produziert und vermarktet Lösungen für den Einsatz von Flachbildschirmen. Augusta Technologie (Börse Frankfurt: ABE) ist derzeit mit 70 Prozent am vor sieben Jahren in Germering bei München gegründeten Unternehmen beteiligt.

Kontakt:
Data Display, Tel.: 089/8944500

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Data Display verschiebt Börsengang

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *