Scheurle geht, T-Aktie steigt

Papier legt am Tag nach angekündigtem Rücktritt um mehr als drei Prozent zu

Am Tag nach der Ankündigung von Klaus-Dieter Scheurle, die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post zu verlassen, ist die Aktie der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) um mehr als drei Prozent gestiegen. Am Nachmittag notierte das Papier bei knapp über 40 Euro.

Zum Vergleich: Der Dax lag zur gleichen Zeit mit nur 1,4 Prozent im Plus. Der Kurs der T-Aktie war vor wenigen Tagen nach unten gewandert, als Scheurle den Ex-Monopolisten dazu verpflichtete, ab dem 1. Februar 2001 eine Flatrate für Internet Serivce Provider anzubieten und unzulässige Preisabschläge sowie Diskriminierungen bei den aktuellen zeitabhängigen Verbindungspreisen zu unterbinden.

Die Aktie von T-Online (Börse Frankfurt: TOI), die mehrere Tage in Folge neue Rekordtiefs erreichte, notierte am Freitag nachmittag ebenfalls mit einem Plus von drei Prozent bei 18,85 Euro.

Der scheidende Präsident der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post arbeitet ab Anfang Januar als Berater der Investmentbank Credit Suisse First Boston. Scheurle werde die Bank als Senior Advisor für die Sektoren Telekommunikation und Logistik in Europa und Nordamerika verstärken, so die Bank.

Kontakt:
Regulierungsbehörde, Tel.: 0228/149921

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Scheurle geht, T-Aktie steigt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *