Nemax 50 schwankt stark

Börsenbarometer gewann im gestrigen Handel innerhalb weniger Stunden 14 Prozent

Erst kräftiges Minus, dann starkes Plus: So lautet die Bilanz am Neuen Markt für den Donnerstag, der als einer der schwankungsreichsten Börsentage in die Geschichte des drei Jahre alten Kursbarometers eingehen wird.

Der Nemax 50 verlor zunächst bis auf 3022 Punkte und lag dadurch mit fast fünf Prozent im Minus. Sein älterer Bruder, der Nemax All Share, durchbrach sogar die wichtige Marke von 3000 Punkten (ZDNet berichtete). Am Nachmittag begann dann eine der stärksten Aufholjagden, die die Frankfurter Technologiebörse je erlebte: Der Index kletterte innerhalb weniger Stunden um mehr als 14 Prozent und schloss bei 3452 Punkten. Per saldo ist dies ein Gewinn von rund fünf Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Am Freitag vormittag tendiert das Börsenbarometer seitwärts

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nemax 50 schwankt stark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *