Fokusthemen Speichersysteme und Banken

Die magnetooptischen Datenträger sind nicht totzukriegen / Neue Lösungen für den Boom-Markt Handy-Banking

Zwei der Fokusthemen auf der nächsten CeBIT (22. bis 28. März 2001) werden „Bank- und Sparkassentechnik“ sowie Speichermedien sein. Nachdem Internet-Banking zum Quasi-Standard geworden ist, setzen die Kreditinstitute nun verstärkt auf Handy-Banking. Praktikable Lösungen zur Kontoverwaltung via WAP werden ein Thema sein. Die Veranstalter kündigen neue Sicherheits-Varianten jenseits der Pin/Tan-Kombination an.

Einen Überblick über das Spektrum an Speichertechnologien verspricht die Messegesellschaft: Zwar sind noch 90 Prozent aller Computer mit einem Diskettenlaufwerk ausgestattet, doch die Zukunft gehört der DVD. Auf der CeBIT werden sowohl Vertreter der älteren DVD-RAM-Technologie als auch der jüngeren DVD+RW zu sehen sein. Welcher Standard sich durchsetzen wird, gilt als noch nicht sicher.

Stabile Zukunftsaussichten prophezeien Frost & Sullivan den MOs (magnetooptischen Datenträgern). Der Anteil am Gesamtmarkt dürfte zwar kontinuierlich zurückgehen, doch der Absatz in Stückzahlen dürfte auf lange Sicht langsam anwachsen. Auch diese Medien werden auf der CeBIT präsentiert.

Kontakt:
Deutsche Messe AG, Tel.: 0511/890

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fokusthemen Speichersysteme und Banken

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *