Apples Marketing-Chef ist gegangen

Wilhite hatte großen Einfluss im Unternehmen / Bisher noch kein Nachfolger gefunden

Der Vizepresident und Marketing-Chef von Apple (Börse Frankfurt: APC), Steve Wilhite, hat das Unternehmen verlassen. Ein Sprecher von Apple bestätigte zwar den Abschied Wilhites, teilte aber keine weiteren Details über den Vorgang mit. Wilhite war von Apple einmal als „die Person, die allein verantwortlich für den Schutz und Förderung der Marke ‚Apple‘ ist“ bezeichnet worden. Bis jetzt gibt es keine Anzeichen dafür, dass bereits ein Nachfolger des Marketing-Chefs bereit stehen. Marketing hat bei Apple bisher immer eine entscheidende Rolle gespielt. Ein Analyst ging soweit, Apple als Marketing-Agentur, die Computer verkauft, zu bezeichnen.

Wilhite war zuvor Manager in der Auto- und Motorrad-Industrie gewesen. Seine Abdankung kommt während einer für Apple turbulenten Zeit, die mit der Verkündung von einem schwächeren als vorgesehenen Ergebniss vergangenen Monat begonnen haben. Nach Bekanntgabe der Zahlen hatte der Sales-Chef Mitch Mandich das Handtuch geworfen.

Darüber hinaus hat Apple seit Mitte des Monats Ärger mit seinen US-Händlern. Der Konzern hat seine Vertriebsstrategie in den Staaten geändert und will nun auch eigene Apple-Verkaufscenter für Endverbraucher eröffnen. Etablierte Apple-Händler versuchen sich gegen diesen Einbruch in ihre Märkte zu wehren.

Kontakt:
Apple, Tel.: 089/996400

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apples Marketing-Chef ist gegangen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *