Yahoo stürzt auf neues Tief

Reaktionen auf französisches Nazi-Urteil / Aktie so billig wie vor zwei Jahren

Die Aktie von Yahoo (Börse Frankfurt: YHO) ist gestern auf ein neues Zweijahrestief gestürzt: Sie gab um über 14 Prozent auf 41,68 Dollar nach. Börsianer gaben als Grund für den Kursverfall zum einen die französische Gerichtsentscheidung über Nazi-Devotionalien, zum anderen Befürchtungen über sinkende Werbeeinnahmen an.

Der Pariser Richter Jean-Jacques Gomez hatte am Montag gegen Yahoo eine Einstweilige Verfügung erlassen. Danach muss der Web-Katalog täglich 100.000 Franc (rund 30.000 Mark) Strafe zahlen, wenn er seine Auktionsseiten mit Nazi-Angeboten nicht in spätestens drei Monaten für französische Netz-Nutzer blockiert. In Frankreich ist es im Gegensatz zu den USA verboten, mit Nazi-Gegenständen zu handeln oder sie auszustellen.

Mit einem Kurs von 41,69 Dollar ist die Aktie von Yahoo so billig wie im November 1998. Anfang dieses Jahres waren für das Papier noch 237,50 Dollar zu zahlen.

Kontakt:
Yahoo, Tel.: 089/231970

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo stürzt auf neues Tief

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *