Artnet.com weitet Verluste aus

Umsatz und Minus steigen weiter an / Aktie reagiert kaum

Artnet.com (Börse Frankfurt: AYD) verzeichnet in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres einen Umsatzwachstum von 87 Prozent auf 3,34 Millionen Dollar. Das Plus ist nach Angaben des Unternehmens auf eine gestiegene Anzahl von Kunden sowie einen höheren durchschnittlichen Umsatz pro Kunde zurückzuführen. Die Verluste summierten sich im gleichen Zeitraum von 7,498 (1999) auf 12,788 Millionen Dollar im Neunmonatszeitraum 2000.

Allerdings war der Fehlbetrag des dritten Quartals mit 4,338 Millionen Dollar um 0,073 Millionen Dollar geringer als der des zweiten Quartals (4,411 Millionen Dollar). Die liquiden Mittel belaufen sich zum Ende des Berichtszeitraums auf 4,179 Millionen Dollar.

Anfang des vierten Quartals übernahm das Unternehmen Arttrade.de, um die Marketing- Aktivitäten auf den europäischen Kunstmessen zu erweitern. Die Aktie indes dümpelt weiter in der Nähe ihres Rekordtiefs: Am Montag vormittag notierte das Papier nahezu unverändert bei 5,30 Euro

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Artnet.com weitet Verluste aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *