Wurm infiziert PCs ohne Öffnen des Anhangs

W32/Blebla@mm.Worm "in-the-Wild" aufgetaucht / Nutzt Sicherheitslücke im Explorer und Outlook / Patches sind schon seit Monaten verfügbar

Verschieden Virenschutzunternehmen, darunter Norman Data Defense, warnen vor einem Virus in einer HTML-Mail, der bekannte Sicherheitslöcher im Internet Explorer 5 und Outlook von Microsoft (Börse Frankfurt: MSG) ausnutzt. Der Wurm W32/Blebla@mm.Worm könne sich ohne das Anklicken des Attachments verbreiten.

Der laut dem McAfee AVERT (Anti-Virus Emergency Response Team) gestern in Polen erstmals gesichtete Wurm bestehe aus zwei verschiedenen Dateien: MyJuliet.chm und MyRomeo.exe. Beide sind als reguläre E-Mail Attachments in der E-Mail enthalten. Wird die Mail unter Outlook geöffnet, speichern sich diese Dateien im Temp-Ordner auf der Festplatte. Die MyJuliet.chm Datei läuft sofort ab und startet die MyRomeo.exe Datei. MyRomeo.exe ist eine reguläre Win32 „.exe“-Datei, in Delphi geschrieben und mit dem bekannten Kompressor UPX komprimiert. Einmal gestartet greift sie auf das Microsoft Outlook
Adressbuch zu und verschickt sich selbst an alle Adressen.

Die infizierte E-Mail hat eine der folgenden zwölf Betreffzeilen:

  • Romeo&Juliet
  • ::))))))
  • hello world
  • !??!?!?
  • subject
  • ble bla, bee
  • I Love You ;)
  • sorry…
  • Hey you !
  • Matrix has you…
  • my picture
  • ‚from shake-beer

Um sich vor dem Wurm zu schützen genügt es aber, den eigenen Rechner mit verschiedenen seit Monaten erhältlichen Patches von Microsoft zu bestücken: Benötigt werden der Patch gegen den Malformed E-Mail Header, das Outlook 2000 SR-1 Update sowie gegebenenfalls der Exchange 5.5 Information Store Patch 5.5.2652.42.

Kontakt:
Network Associates, Tel.: 089/37070
Norman Data Defense, Tel.: 0212/267180

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Wurm infiziert PCs ohne Öffnen des Anhangs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *