Mannesmann startet DSL-Flatrate

Angebote für Firmen und Heimarbeiter

München – Mannesmann Arcor hat auf der Systems 2000 eine „Internet Business Flatrate“ angekündigt. Zum monatlichen Festpreis von 399 Mark können Firmen ihre unternehmenseigenen Netzwerke ans Internet anbinden. Bis Ende 2000 sollen Kunden in rund 75 Ortsnetzen ein Komplettpaket von Arcor ordern können.

Nicht zuletzt wird dies durch die Point-to-Multipoint-Technologie (PMP) ermöglicht. Bis Ende des Jahres sollen 44 Lizenzgebiete mit der PMP-Methode erschlossen sein. Die Vermarktung von Produkten für kleinere und mittlere Unternehmen startet Anfang 2001.

Die Internet Business Flatrate von Arcor ermöglicht einen Downstream von 384 KBit/s und einen Upstream von 128 KBit/s. Das selbe Angebot zum selben Preis heißt Company Dialog Flatrate, wenn er bei einem Unternehmen mit mehreren Standorten zum Einsatz kommt. Die 384 KBit/s Downstream gelten dann zum Standort, der Upstream von Standort weg. Die Company Remote Flatrate ist besonders für Heimarbeiter gedacht. Ein symmetrischer 128 KBit/s-Zugang zum Firmennetzwerk ermöglicht nicht nur die Übertragung von Daten zur Bearbeitung, sondern auch die Systemüberwachung und Fernwartung. Der Preis beträgt hier 69 Mark.

Weiterhin präsentierte Arcor auf der Systems eine neue, integrierte Mailbox für Festnetz- und Mobilfunkanschluss. Ein 0190-Angebot komplettiert das Servicenummern-Portfolio. Die drei Flatrates gibt es in Kombination mit einem Arcor ISDN-Anschluss. Die Einrichtungsgebühr ist abhängig von der Vertragslaufzeit.

Seinen Marktanteil gibt Mannesmann Arcor mit 6,5 Prozent der Festnetzanschlüsse an. Marketing-Vorstand Bernd Kögler konnte zum angekündigte Börsengang eines Minderheitenanteils von Mannesmann keine weiteren Details nennen. „Wir bereiten uns auf den IPO vor“, sagte er. „Wir sind momentan eine AG&Co und die Umwandlung ist sehr kompliziert.“ Zum Thema weitere Beteiligungen an regionalen Carriern sagte Kögler: „Wir sind offen für weitere Partnerschaften, wenn Preis und Leistung stimmen.“ Namen von Verhandlungspartnern nannte er aber nicht.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mannesmann startet DSL-Flatrate

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *