Siemens bietet eine Rufnummer für Innen- und Außendienst

Hipath Corporate GSM integriert Mobilfunk und unternehmensweite Datennetze / Einheitliche Rufnummer für Festnetzgerät und Handy möglich / Günstigste Verbindung wird automatisch gewählt

München – Siemens (Börse Frankfurt: SIE) stellt auf der Fachmesse Systems 2000 (6. bis 10. November) in München eine Lösung vor, die eine einheitliche Rufnummer für Festnetzgerät und Handy gestattet.

„Hipath Corporate GSM“ baut auf dem Siemens-Hicom-Telefonsystem auf und integriert Mobilfunk und unternehmensweite Datennetze. Für den Anwender bedeutet dies, er kann nun auch mit seinem Mobiltelefon auf das vorhandene Unternehmensnetzwerk zugreifen.

Das neue System wird von einer zentralen Einheit gesteuert, die mit einer Reihe kleinerer Mobilfunkstationen verbunden ist. Diese sogenannte „Interworking Unit“ bildet die „Brücke“ zwischen GSM-Netz und IP-(Internet Protocol)- oder Festnetz. Zugleich wählt die Hicom-Anlage für die externen Anrufe die günstigsten Verbindungen aus. Ein weiterer Kostenvorteil: Innerhalb des Firmennetzes werden Gespräche mit dem Handy über eine Pauschale mit dem Netzbetreiber abgerechnet.

ZDNet bietet ein Messejournal mit aktuellen Meldungen, Berichten und Informationen rund um den Event an.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Siemens bietet eine Rufnummer für Innen- und Außendienst

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *