Worldcom mit Gewinnwarnung

Aktie brach um ein Fünftel ein / Umbau des Konzerns angekündigt / MCI soll wieder eigenständig werden

Die Aktie des US-Telefonkonzerns Worldcom (Börse Frankfurt: WWC) hat am Mittwoch innerhalb einer halben Stunde ein Fünftel ihres Wertes eingebüßt, nachdem das Unternehmen seine Gewinnerwartungen für das letzte Viertel des laufenden Jahres und das Jahr 2001 zurückgenommen hatte. Der Anteilsschein gab 4,75 Dollar ab und rutschte auf 19 Dollar (gut 43 Mark).

Worldcom kündigte zudem einen Umbau in zwei Gesellschaften an; das neue Unternehmen mit dem Namen des alten Fusionspartners MCI soll noch in der ersten Hälfte des nächsten Jahres gegründet werden und sich unter anderem auf das Geschäft mit Privatkunden, Mittelständlern und Großhandel mit Ferngesprächsminuten konzentrieren.

Erst im Sommer war die Fusion von Worldcom und Sprint geplatzt. Der fast 300 Milliarden Mark teure Deal scheiterte am Widerstand des US-Justizministeriums und der EU-Kommission.

Kontakt: UUNet Deutschland (MCI-Worldcom-Tochter), Tel.: 0231/9720

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Worldcom mit Gewinnwarnung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *