Altavista gewinnt gegen Cybersquatter

Actavista.com, Aliavista.com, Antavista.com und Autavista.com gehören nun dem Portal

Ähnlich wie im Falle der Popsängerin Madonna hat die in Genf ansässige World Intellectual Property Organization (WIPO) für Altavista und gegen einen Cybersquatter entschieden. Der Mann mit Adressen in Panama und Lettland hatte 43 Domains registriert, die allesamt Variationen beziehungsweise „Vertipper“ von „Altavista“ im Namen führten

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Altavista gewinnt gegen Cybersquatter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *