Microsoft: „Wir haben alles gesehen“

Nach dem Hack des Sicherheitssystems gibt die Firma Entwarnung / Diebstahl des Quellcodes sei nicht sicher

Nach der Aufregung um den Einbruch in Microsofts (Börse Frankfurt: MSF) Sicherheitssystem und dem möglichen Diebstahl des Windows-Quellcodes versucht der Konzern die Gemüter zu beruhigen: Man arbeite eng mit den Ermittlungsbehörden zusammen und könne Entscheidendes beitragen: Schließlich habe man die Cracker bei ihrem Treiben beobachtet.

„Die Microsoft-Security ist unmittelbar nach den ersten Aktivitäten der Hacker auf diese aufmerksam geworden. Über den Zeitraum von zwölf Tagen hinweg

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft: „Wir haben alles gesehen“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *