Daten-Unfall bei Media Metrix

Der Großteil der Reichweite-Informationen für September ist weg

Ein Softwarefehler hat das europäische Marktforschungsinstitut große Teile der Erhebungsdaten für den Monat September gekostet. Die Informationen sind endgültig verloren, zitiert die Financial Times Deutschland eine Sprecherin des Unternehmens. Media Metrix erstellt unter anderem auch Reichweite-Aufstellungen für Internet-Sites.

In Deutschland werden die Reichweiten verschiedener Online-Angebote durch Media Metrix von speziellen Geräten in rund 4000 Testhaushalten ermittelt. Im September, so das Blatt, sei ein Softwarefehler im Mess-Programm aufgetreten. Das Programm habe zwar angezeigt, es habe Daten an den Zentralrechner in den USA versandt, obwohl dies objektiv nicht geschehen sei. Da die lokalen Speichersysteme nur bei Übertragungsproblemen aktiv werden, sind die Ergebnisse endgültig weg.

Die Messungen verkauft Media Metrix an 250 Kunden. Gezählt wird, wie lange und wie häufig die einzelnen Sites angesteuert werden. Auf diese Weise wird unter anderem der Preis für Werbung und Banner bei unterschiedlichen Angeboten ermittelt.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Daten-Unfall bei Media Metrix

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *