MSN geht in die Offensive

Portal bietet neue Channels und verbilligte Einwahl

Ab 11. November senkt MSN die Kosten für seinen Internet-by-Call-Zugang auf 2,9 Pfennig pro Minute. Grundgebühr, Vertragsbindung oder Mindestumsätze werden nicht fällig. User erhalten 30 MByte Speicher für eine eigene Homepage. Ab sofort sind neue Services auf der Site nutzbar. So stehen beispielsweise 40 Prozent der Encarta-Standardversion über MSN zur Verfügung, das sind um die 16.500 Artikel und 3000 Links.

Meteomedia wird MSN-Partner beim neuen Wetterchannel. Dort findet sich die Prognose regional differenziert und jede Stunde aktualisiert. Gerade gestartet wurden die Angebote für Routenplanung, Europakarten, ein Stadtplandienst für Deutschland und Verkehrsinformationen. Ein Autochannel bietet seit Neuestem Infos über alles, was vier Räder und mehr als 30 PS hat. Der Job Channel mit Tipps rund um den Beruf wurde überarbeitet. Ab 1. November wird es einen Lotto- und einen Gesundheitschannel geben.

Sowohl für den Absender als auch für den Empfänger kostenlos ist der Dienst Hot SMS. Bis zu 200 Nachrichten im Monat mit einer Länge von maximal 138 Zeichen können auf Mobiltelefone im deutschen D1- und D2-Netz verschickt werden. Um die neuen Angebote bekannt zu machen, wurde eine weltweite Werbekampagne gestartet. In den USA wird darüber hinaus ein MSN-Explorer angeboten, der eine vereinfachte Bedieneroberfläche des Internet Explorers mit integriertem MSN Messenger und Media Player bietet. Wann eine deutsche Version des Browsers erscheint, steht noch nicht fest.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MSN geht in die Offensive

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *