Partnerschaft Microsoft und Credit Suisse

MSN bietet Finanzdienstleistungen für Private und später für Unternehmen

Der US-Softwarehersteller Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) und die Schweizer Großbank Credit Suisse haben eine europaweite Partnerschaft für Finanzdienstleistungen im Internet vereinbart. Privatkunden sollen in Zukunft ihre Börsengeschäfte über die MSN-Seiten abwickeln können.

Die Broker-Dienste sind dabei nur der erste Teil des Microsoft-Finanzkanals Moneycentral, der in den kommenden Wochen in Deutschland, Großbritannien und Frankreich starten soll. 2001 soll das Angebot auch für Kunden in der Schweiz, Italien und Spanien verfügbar sein. Ab diesem Zeitpunkt sollen auch Unternehmen ihre Finanzgeschäfte über MSN abwickeln können.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Partnerschaft Microsoft und Credit Suisse

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *