NEC Japan bringt Notebook mit Transmeta

Aber nicht nach Deutschland

NEC hat bei der PC Expo in Tokio am Dienstag ein neues Mini-Notebook vorgestellt, das mit einem 600 MHz Crusoe TM5600 Chip ausgestattet ist. Das Modell La Vie MX kann für den japanischen Markt bereits geordert werden, so Transmeta. Deutsche User gehen bei der Innovation allerdings leer aus, da NEC auf dem hiesigen Markt nicht mit Notebooks vertreten ist.

La Vie MX ist NECs zweites Transmeta-Modell für den japanischen Markt . Laut unternehmensnahen Quellen denkt das Unternehmen bereits über ein drittes Gerät nach. Das La Vie MX-Notebook wird noch weitere neue Technologien enthalten: Es weist ein reflektierendes 10,4-Inch TFT-Display sowie einen von NEC selbst entworfenen Lithium-Ionen Polymer-Akku auf. Das reflektierende TFT-Display braucht keine Hintergrundbeleuchtung und ist daher schmäler und energiesparender im Einsatz als herkömmliche Displays. Lithium-Ionen Polymer-Akkus sind auf dem Markt sehr begehrt, da sie außerordentlich flach gebaut sind. Doch Produktionsprobleme hatten den Release-Termin immer wieder nach hinten verschoben.

Das La Vie MX-Modell hat 128 MByte RAM, eine 20 GByte Festplatte und arbeitet mit Windows 2000.

Kontakt:
NEC Deutschland, Tel.: 089/962740

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu NEC Japan bringt Notebook mit Transmeta

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *