Sun will mit Java Autofahren

Kampf mit Microsoft um die besten Plätze im Wagen

Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY) wird zusammen mit der General Motors-Tochter Onstar an der Integration von Java in die Auto-Elektronik arbeiten. Das teilten beide Unternehmen gestern mit.

Onstar ist auf Bordcomputer für Autos spezialisiert und bietet auch Navigationssysteme und Internet-Terminals an. In den USA nutzen nach Unternehmensangaben rund eine Million Fahrer einen Onstar-Rechner.

Damit nimmt Sun die Herausforderung von Erzrivalen Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) an, der am Sonntag auf der Convergence 2000-Konferenz in Detroit Windows CE for Automotive 3.0 vorgestellt hat. Microsoft präsentierte darüber hinaus Car.Net, eine Sammlung von Standardisierungsvorschlägen für die Einrichtung von Windows-PCs in Autos. Autoausrüster sollten diese bei künftigen Entwicklungen berücksichtigen.

Aber auch Sun und Onstar stellten eine Reihe von Entwürfen für künftige Auto-Computer-Standards vor. Derzeit halte man Ausschau nach Verbündeten im Kampf um den Standard für den Auto-Computer der nahen Zukunft.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun will mit Java Autofahren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *