X-Box für guten Zweck versteigert

Konsole wird aber nur innerhalb Nordamerikas ausgeliefert

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) versteigert im Rahmen einer Wohltätigkeits-Auktion sechs X-Box-Konsolen bei Amazon. Die Gebote liegen momentan zwischen 620 und 770 Dollar. Die Gewinner erhalten die X-Box unmittelbar zum Verkaufsstart der Konsole im Herbst 2001 ab Werk. Allerdings werden die Geräte nur innerhalb von Nordamerika verschickt.

Ein von Microsoft-Mitbegründer Bill Gates unterschriebenes Zertifikat soll die Gewinner bis zum Verkaufsstart hinwegtrösten. Während die Versteigerung von fünf Konsolen bis Freitag läuft, ist ein Gerät bereits vergeben. Für 2550 Dollar wurde die X-Box zusammen mit der Lederjacke verkauft, die Bill Gates bei der ersten Ankündigung der Konsole trug. Microsoft hat sich bisher immer zu den Preisen für das Gerät ausgeschwiegen und nur betont, die X-Box würde ähnlich viel wie andere Spielekonsolen kosten.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu X-Box für guten Zweck versteigert

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *