Intel-CPUs werden günstiger

Am 29. Oktober fallen die Preise / P4 startet bei 644 Dollar

Laut der neuesten Roadmap von Intel (Börse Frankfurt: INL) vom 6. Oktober senkt der Prozessorhersteller am 29. Oktober die Preise für sämtliche Chips. Laut Plan soll der Pentium 4 mit 1,4 GHz bereits ab 644 Dollar erhältlich sein. Die 1,5-GHz-Variante schlägt immerhin mit 819 Dollar zu Buche. Der offizielle Start des Pentium III-Nachfolgers ist allerdings erst für den November angepeilt.

Für den Großteil der Anwender dürfte jedoch die Preissenkung der bisherigen Prozessoren Pentium III und Celeron interessanter sein. Die Preise fallen um bis zu 36 Prozent.

Zusammen mit der Preissenkung baut Intel zudem das Angebot von Celeron-CPUs aus. Zwei neue Speedsteps (733 und 766 MHz) erweitern die Modellpalette von Intels Lowcost-Prozessor.

Hier die Preise im einzelnen (Die Angaben sind in Dollar bei Abnahme von 1000 Stück):

CPU Alter Preis Neuer Preis Veränderung

Pentium 4

 

819 Dollar

neu

Pentium III/1000

669 Dollar

465 Dollar

-30%

Pentium III/933

508 Dollar

348 Dollar

-31%

Pentium III/866

358 Dollar

241 Dollar

-33%

Pentium III/850

348 Dollar

241 Dollar

-31%

Pentium III/800

251 Dollar

193 Dollar

-23%

Pentium III/750

241 Dollar

193 Dollar

-20%

Pentium III/733

193 Dollar

183 Dollar

-5%

Celeron/766

 

170 Dollar

neu

Celeron/733

 

112 Dollar

neu

Celeron/700

138 Dollar

88 Dollar

-36%

Aktuelles sowie neueste Benchmarks zu Prozessoren von AMD und Intel finden sich im ZDNet-Special „Prozessoren„.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel-CPUs werden günstiger

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *