VDE und GI fordern: E-Government jetzt

"Aufbau einer Verwaltungs-Intranet am Wissenschaftsnetz orientieren"

Der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) sowie die Gesellschaft für Informatik (GI) fordern in einem gemeinsamen Memorandum die konsequente Vernetzung von Bund, Ländern und Gemeinden um den Verbreitungsgrad von „Electronic Government“ in Deutschland zu erhöhen. Electronic Government soll den wechselseitigen Kontakt via Internet zwischen Bürgern, Wirtschaft und Verwaltung fördern.

Arbeitsabläufe und Entscheidungsprozesse könnten durch das neue Medium revolutioniert werden, so VDE und GI, weil neue Strukturen und Kommunikationsbeziehungen geschaffen würden. Effektives Wissensmanagement könne eine entscheidende Triebkraft der Verwaltungsmodernisierung sein.

Das Memorandum von VDE und GI kann als PDF-File heruntergeladen werden. Nicht zuletzt fordern die beiden Verbände dort, ein deutsches Verwaltungsnetzwerk aufzubauen, das sich qualitativ mindestens am Standard des Deutschen Wissenschaftsnetzes orientieren soll. Die Mitarbeiter der Verwaltung sollen geschult, ein Finanzierungskonzept erstellt und die rechtlichen Richtlinien angepasst werden, fordern die Verbände.

Kontakt:
VDI, Tel.: 0211/62140

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu VDE und GI fordern: E-Government jetzt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *