Microsoft präsentiert Auto-Windows 3.0

Softwarekonzern schlägt Standards vor

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat gestern auf der Convergence 2000-Konferenz in Detroit Windows CE for Automotive 3.0 vorgestellt. Der Microsoft-Manager Bob McKenzie erklärte, die neue Version könne eine ganze Reihe verschiedenster Anwendungen kontrollieren, darunter auch ein Video-System für die Mitfahrer.

Microsoft präsentierte darüber hinaus Car.Net, eine Sammlung von Standardisierungsvorschlägen für die Einrichtung von Windows-PCs in Autos. Autoausrüster sollten diese bei künftigen Entwicklungen berücksichtigen, hofft McKenzie.

Die Version 1.0 von Windows CE for Automotive war in Clarion Auto PCs zum Einsatz gekommen und verwaltete per Spracheingabe die Musikanlage, das Handy und den Personal Digital Assistant (PDA). Die zweite Version wird noch in diesem Jahr in einigen Cadillacs genutzt werden.

Bislang wird Windows CE für Autos laut McKenzie erst von einigen Tausend Fahrern eingesetzt. Analysten gingen jedoch davon aus, dass bis zum Jahr 2006 jedes zweite Auto mit einem Internet-fähigen Bordcomputer ausgerüstet sein wird

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft präsentiert Auto-Windows 3.0

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *