Gerücht: EU billigt AOL-Fusion am Mittwoch

Konzerne mussten Abstriche machen

Die Europäische Kommission soll angeblich am Mittwoch ihr bedingtes Einverständnis zum Zusammenschluss von AOL (Börse Frankfurt: AOL) und Time Warner geben. „Das wird mit einigen Einschränkungen am Mittwoch bereinigt“, sagte eine Quelle aus der EU.

Die Unternehmen hatten der Kommission im vergangenen Monat eine Reihe von Zugeständnissen gemacht, um die Zustimmung der europäischen Kartellwächter zu erhalten. Nachdem Time Warner am Donnerstag von einem ebenfalls beabsichtigten Zusammenschluss mti der Plattenfirma EMI Abstand genommen hatte, sahen Beobachter die Chancen für das EU-Placet gestiegen. Time Warner behält sich allerdings den Versuch vor, den EMI-Deal zu einem späteren Zeitpunkt wiederzubeleben.

ZDNet hat in einem ZDNet-Special Neuigkeiten und Grundlegendes zur Mega-Fusion zusammengefasst.

Kontakt:
AOL, Tel.: 040/361590

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gerücht: EU billigt AOL-Fusion am Mittwoch

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *