Chipindustrie boomt bis 2002

Preise für DRAMs sollen in zwei Jahren stark fallen

Die Halbleiterindustrie wird nach Prognosen eines Marktforschungsunternehmens bis 2002 boomen. Dataquest gibt in seiner fünf-Jahres-Vorhersage an, die Verkäufe würden in diesem Jahr um 36,9 Prozent auf 231,6 Milliarden Dollar wachsen. 2001 wird ein erneuter Anstieg um 27,5 Prozent vorhergesagt. Damit erhöht das Unternehmen seine eigene Aussage, die bisher bei 31,3 Prozent Wachstum für das Jahr 2000 gelegen war. Ab 2002 wird die Boom-Zeit der Halbleiter-Industrie zu einer Verlangsamung kommen und ab 2004 zurückfallen.

„Der allgemeine Trend ist sehr positiv“, sagte der Dataquest-Analyst Mark Giudici. Doch das gilt nicht für die sehr verbreiteten Dynamic Random Access Memory (DRAM). Die Preise für die Chips werden 2003 „wie ein Stein“ fallen, wenn es nach den Vorhersagen von Dataquest geht. Trotz dieser düsteren Prognose schätzen die Analysten den Markt für DRAMs auf 76 Milliarden Mark im Jahr 2002.

Kontakt:
Dataquest, Tel.: 0130/814264

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chipindustrie boomt bis 2002

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *