Windows CE fürs Auto

Bosch und Microsoft forschen gemeinsam über mobile Kommunikation

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) und Bosch wollen gemeinsam ein Computer- und Kommunikations-System für den Pkw entwickeln. Dieses soll auf Windows CE for Automotive basieren. Unter anderem sollen Navigationssysteme sowie Telematikgeräte, die Daten per Funk übertragen, entwickelt werden. Die bestehende Windows CE-Plattform wird deshalb über Internetkonnektivität verfügen und später eine Routenplaner-Funktion aufweisen. Die ersten Produkte sollen Anfang 2002 auf den Markt kommen.

Windows CE for Automotive soll die Grundlage für Freisprechanlagen, Internet-Zugang, den Zugriff auf Rettungs- oder Pannendienste sowie Komfort- und Unterhaltungs-Anwendungen sein. Microsoft hat CE als offenes System konzipiert, in das auch andere Plattformen, sowie Hard- und Software anderer Hersteller integrieren werden können.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows CE fürs Auto

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *