Minolta will QMS ganz

Angebot für die restlichen 42,9 Prozent der Aktien

Minolta will alle noch ausstehenden handelbaren Minolta-QMS Aktien zum Preis von sechs Dollar pro Anteil gegen Barzahlung erwerben. Das hat das Unternehmen gemeinsam mit Minolta-QMS angekündigt. Der Deal hätte ein Volumen von 5,7 Millionen Aktien oder 40 Millionen Dollar. Im Augenblick besitzt die Minolta Investment Company schon 7,57 Millionen Aktien oder 57,1 Prozent Anteile an Minolta-QMS.

Das Angebot geschieht nach Angaben der beiden Unternehmen gemäß einer bereits gemachten Übereinkunft über die Fusionsmodalitäten. Minolta-QMS-Chef Edward Lucente bezeichnete den letztjährigen Einstieg von Minolta als „sehr hilfreich“ für die Entwicklung neuer Produkte und die Ausweitung des Marktanteils.

Das jetzige Angebot bedeute für die Aktionäre eine zusätzliche Zahlung, die über den letzten Kurswerten liege. Das Papier notierte bis Ende August unverändert bei drei Dollar und ist im letzten Monat auf knapp unter sechs Dollar gestiegen.

Kontakt:
QMS, Tel.: 089/6302670

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Minolta will QMS ganz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *