Microsoft bohrt MSN auf

Eine Milliarde Dollar veranschlagt / Neue Features, neuer Explorer und neue Kampagne noch dieses Monat

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) will noch in diesem Monat eine breite Kampagne für neue Services seines Online-Dienstes MSN starten. Das geht aus internen Papieren hervor, die an die US-Presse weitergeleitet wurden.

Im Mittelpunkt der neuen Kampagne wird ein neuer Internet Explorer stehen. In den USA soll zudem die Werbetrommel für einen DSL- sowie ein Satelliten-Zugang von MSN gerührt werden. Der Konzern will mehr als eine Milliarde Dollar alleine für Marketingzwecke ausgeben.

Bereits Ende August hatte Microsoft einen „MSN Explorer“ angekündigt. Die Software (ehemals „next generation MSN“) soll das Online-Angebot des Unternehmens integrieren und dem User einen personalisierten, einfacheren Zugang zum Web bieten. MSN Explorer soll „Portal und Browser in einem sein“. Integriert sind neben dem Internet Explorer und Outlook Express sowie dem Media Player auch die MSN-Services Hotmail, Calendar, Messenger und Money-Central.

Die Software wird laut dem Microsoft-Manager Yusuf Mehdi das Surfen für die Verbraucher „dramatisch verbessern“. Die Preview 2 des MSN Explorer steht bereits seit Anfang September zum Download bereit. Die Software läuft nur unter Windows 9x, NT und Windows 2000, das „.exe“-File ist rund 2,5 MByte groß.

Wer den Internet Explorer bereits installiert hat, braucht zehn MByte zusätzlich Platz auf der Festplatte. Mit der Installation des Browsers fallen 55 MByte an. Ein Pentium-Prozessor mit 90 MHz sowie 16 MByte Arbeitsspeicher nennt MSN als weitere Voraussetzungen. Außerdem muss, wer die Software testen will, einen Hotmail-Account besitzen.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft bohrt MSN auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *