Samsungs 24-Zoll-TFT kostet rund 15.000 Mark

DIN A3-Seite lässt sich ganz darstellen

Der Preis für den 24-Zoll-TFT, den Samsung vor einem Monat präsentierte, steht nun fest: Der große Flachmann soll „maximal 15.000 Mark kosten“, erklärte Samsung-Sprecher Christian Müller.

Samsung hat den nach eigenen Angaben „ersten TFT-Flachbildschirm mit einer Diagonalen von 24 Zoll im 16:10-Format“ vor vier Wochen vorgestellt. Das Gerät richtet sich vor allem an professionelle Anwender in den Bereichen Zeitungs-Layout und DTP: Erstmals lassen sich ganze DIN A3- oder auch zwei nebeneinander stehende DIN A4-Seiten inklusive Menüleisten im Maßstab 1:1 abbilden. Die maximale Auflösung beträgt 1920 mal 1200.

Der Betrachtungswinkel beträgt vertikal und horizontal je 160 Grad. Beide Geräte arbeiten nach dem DVI-I-Standard mit analoger und digitaler Schnittstelle und sollen ab sofort erhältlich sein. Der Preis für den 21-Zoll-TFT steht noch nicht fest.

Kontakt:
Samsung, Tel.: 01805/121213

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsungs 24-Zoll-TFT kostet rund 15.000 Mark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *