Versatel bietet drei Monate „kostenlose“ DSL-Nutzung an

"Schutzgebühr" von 500 Mark / Für Geschäftskunden in den Städten Bochum, Dortmund, Gelsenkirchen und Recklinghausen

Versatel Deutschland bietet Geschäftskunden in den Städten Bochum, Dortmund, Gelsenkirchen und Recklinghausen einen Internet-Dienst auf Basis von Digital Subscriber Line (DSL) an. Der angebotene Internet-Dienst FBI (Fast Business Internet) soll voll auf die Bedürfnisse der Geschäftskunden ausgerichtet sein.

Pilotpartner zahlen für eine dreimonatige Testphase eine einmalige „Schutzgebühr“ von 500 Mark, so Versatel. Die Schutzgebühr soll wieder komplett zurückerstattet werden, sollte der Pilotkunde DSL weiter nutzen wollen. Es entstehe über die Pilotphase hinaus keinerlei weiteren Verpflichtung für die Kunden.

Die folgenden Leistungen will Versatel im Rahmen der Pilotphase erbringen:

  • Bereitstellung einer permanenten DSL-Internet-Anbindung inklusive IP-Adressraum (dynamisch bei FBI Remote Office)
  • Koordination von Routing und Zuteilung des Adressraums gemäß RIPE
  • Bereitstellung eines Zugangssystems für den Kunden inklusive LAN-Schnittstelle
  • kostenlose Registrierung der ersten „.de“-Domain
  • Bereitstellung von 50 E-Mail Adressen und eines Internet-Shops (bis zu 25 Artikel frei)
  • 25 MByte Speicherplatz für die Internet-Präsenz inklusive 0,5 GByte Transfervolumen
  • Bereitstellung eines FTP-Zugangs zur Pflege des Web-Servers
  • Abruf-Statistiken (online)
  • Veränderungen der Bandbreite können innerhalb der Produktline (Web/Net) nach Ablauf der Pilotphase ohne Aufrüstung der Hardware kostenlos vorgenommen werden.
  • Eintragung von fremden Domains auf Versatel Domainservern
  • Secondary Name Service
  • Secondary Mail Exchanger

Die Grundpreise bewegen sich nach der Pilotphase von 130 Mark im Monat für den Tarif FBI Remote Office mit 1024/256 KBit/s und 600 Mark im Monat für FBI WEB L und FBI NET L mit Transferraten von 1024/256 KBit/s beziehungsweise 512/512 KBit/s.

Interessierte sollen eine Mail an DSL-Pilot@versatel.de senden.

ZDNet berichtet in einem News Report zum Thema Flatrates über die neuesten Entwicklungen auf dem Flatrate-Markt und rechnet vor, für wen sich der Pauschaltarif lohnt. Grundlagenwissen über ADSL und konkurrierende Standards vermittelt ein ZDNet-Special zum Thema „ISDN und die Alternativen“.

Kontakt:
Versatel, Tel.: 0231/3990

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Versatel bietet drei Monate „kostenlose“ DSL-Nutzung an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *