Aktiv Plus: Ins Ausland ab neun Pfennig

Regulierungsbehörde genehmigt die neuen Tarife

Ab 1. Oktober können die Telekom-Kunden mit der Tarifoption Aktiv Plus ab neun Pfennig pro Minute ins Ausland telefonieren. Die Regulierungsbehörde in Bonn hat die neuen Tarife des Ex-Monopolisten jetzt genehmigt.

Bisher zahlten Kunden mindestens 19 Pfennig pro Minute für Anrufe außerhalb Deutschlands. Ab Sonntag erreicht man die Länder Andorra, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Großbritannien, Irland, Italien, Kanada, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, San Marino, Schweden, Spanien, Vatikanstadt und die USA zum neuen Tarif.

Telefonate nach Portugal und Puerto Rico kosten dann 19 Pfennig und für Anrufe nach Jugoslawien, Kroatien, Polen, Slowenien, in die Slowakei, die Türkei, Ungarn und Zypern zahlen Aktiv Plus Kunden ab 1. Oktober 39 Pfennig.

Mit den neuen Preisen plaziert sich die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) in den vordersten Plätzen der ZDNet-Tariftabelle. Aber Vorsicht: Seit einigen Wochen kosten Gespräche in ausländische Mobilfunknetze mehr als Anrufe ins Festnetz des Landes (ZDNet berichtete).

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Aktiv Plus: Ins Ausland ab neun Pfennig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *