Neuer Bug im Internet Explorer 5.5

Active X lässt Cookies einsehen

Der bulgarische Bug-Sucher Georgi Guninski hat erneut einen Fehler im Internet Explorer 5.5 aufgedeckt. Nach eigenen Aussagen ist das sich daraus ergebende Sicherheitsloch aber eher klein.

Schuld an der Lücke ist wieder einmal ActiveX: Böswillige Angreifer könnten eine Seite im Internet so präparieren, dass sie die Daten eines vorbeisurfenden Anwenders einsehen können. Sogar alle Informationen, die in Cookies enthalten sind, könnten geklaut werden, so Guninski.

Microsoft hat eine Untersuchung des Problems angekündigt.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Bug im Internet Explorer 5.5

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *